Prim. Univ. Doz. Dr. Erwin Hauser
StartseiteOrdinationPersönlichesFachkompetenzKontakt
ADHS
Tic-Symptomatik
neuropädiatrische Erkrankungen
Muskelerkrankungen
Migräne
Kopfschmerzen
Kinderpsychiatrie
Epilepsie
Behinderung
Autismus
Essstörungen
Migräne
Etwa 4 % aller Kinder haben Migräne. Es handelt sich hierbei um heftige meist pulsierende u. pochende Schmerzen im Kopf. Die Kinder hören mit der unmittelbaren Tätigkeit auf und legen sich fast immer hin. Häufige Begleitsymptome sind Übelkeit, Erbrechen, Lärm und Lichtempfindlichkeit. Man geht heute davon aus, dass genetische Faktoren wesentlich für die Entstehung verantwortlich sind. Neben dem Ausschluss anderer Erkrankungen ist für mich wichtig die Diagnose zu stellen und die geeigneten Behandlungsmöglichkeiten zu finden. Letztere können darin bestehen, dass auslösende Ursachen vermieden werden, eine passende medikamentöse Therapie bei Beginn der Kopfschmerzen gefunden wird, diverse Entspannungstechniken erlernt werden, oder eine medikamentöse Dauertherapie etabliert wird, damit die Kopfschmerzen erst gar nicht auftreten. Es gibt auf jeden Fall eine beträchtliche Anzahl an Möglichkeiten, wo fast immer eine deutliche Besserung erzielt werden kann. Ich empfehle daher unnötige Kopfschmerzen zu verhindern und entsprechende Hilfe in Anspruch zu nehmen.
StartseiteOrdinationPersönlichesFachkompetenzKontakt